Image Alt

🎬

The Making of

The Making of – Pflicht und Kür

Vielleicht zuallererst:

Es hat riesig viel Spaß gemacht, die Serie Pferdewissen für Einsteiger zu erstellen.

Und wir hoffen sehr, dass es Euch genauso viel Spaß macht, im Pferdewissen-Club zu lernen und zu spielen.

Spiele sind eine großartige Möglichkeit, Wissen sehr konzentriert und anschaulich zu vermitteln,

ohne viel Text schreiben zu müssen – und ohne, dass der Spieler es als lernen empfindet.

Wie die Idee entstand

In einem Kurs, der eine Stunde dauert, soll der Trainer dafür sorgen, dass die Reitschüler das Pferd richtig vorbereiten, dass alle rechtzeitig auf dem Pferd sind, und, dass er ihnen das Reiten vermittelt. Und begleitend dazu soll er ihnen den ganzen theoretischen Unterbau vermitteln. Das ist schlichtweg in der notwendigen Qualität nicht zu leisten!

Es führt dazu, dass die Reitschüler sich erst dann mit der Theorie befassen, wenn ein Reitabzeichen ansteht – und mancher macht nie Eines. Das ist aber deutlich zu spät!

Die Theorie vermittelt insbesondere viel Wissen über die Vermeidung von Unfällen und die Fürsorge für das Pferd. Sollen wir also in der Vor- Reitabzeichen-Zeit in Kauf nehmen, dass aufgrund fehlenden Wissens was daneben gehen kann? Das wollten wir im Sinne der Schüler und der Pferde nicht akzeptieren.

Also musste eine Möglichkeit gefunden werden, den Reitschülern das Wissen früher zu vermitteln. Und zwar so, dass sie richtig Spaß daran haben und angepasst an heutige Verhaltensweisen (Niemand geht mehr ohne Handy aus dem Haus).

So entstand der Pferdewissen-Club, dessen Inhalten man sich auf PC, Tablet oder Handy widmen kann.

 

Zielsetzung und Anspruch

Hinsichtlich des inhaltlichen Rahmens, der für jedes der Einsteigerabzeichen vorgesehen ist, haben wir das Buch “Die Reitabzeichen 10-6 der Deutschen Reiterlichen Vereinigung” zugrunde gelegt. Alle inhaltlichen Themen wurden in unserer Serie behandelt.

Aber wir wollten mehr!

In vielen Büchern zum Thema werden die theoretischen Themen aus allen möglichen Blickwinkel beleuchtet. Was u.E. etwas auf der Strecke bleibt, und das sehen wir in der täglichen Praxis der Reitschule, ist das reiterliche Verhalten.

Da wird manchmal erst geschwatzt und sich dann erst ums Pferd gekümmert; da vergisst man, dem Pferd im Winter die Decke wieder anzuziehen; da liegen Putzzeug und Halfter draußen am Putzplatz rum u.v.m.. Gerade in Reitvereinen und -schulen ist es wichtig, dass man wieder etwas mehr an das Miteinander denkt – mit den Menschen und den Pferden – und nicht nach dem Motto “nach mir die Sintflut” handelt. Entsprechende Anregungen haben wir einfließen lassen.

Wir haben außerdem versucht, die Themen stärker in einen Gesamtzusammenhang zu stellen, indem wir Beispiele aus anderen Bereichen bringen, damit die Schüler sich die Zusammenhänge besser vorstellen können. Wir wollten einfach etwas mehr über den Tellerrand hinausschauen. Und immer dann, wenn ein Buch oder eine andere Quelle sagt: “So ist es!” haben wir uns selbst die Frage gestellt: “Warum ist das eigentlich so? Dafür muss es doch einen Grund geben!”. Auch das haben wir versucht, in unserer Serie umzusetzen.

Wir hoffen, dass uns das gelungen ist.

 

Last, but not least

Ein riesiges Dankeschön an alle Mitglieder des RV OTH, die dabei geholfen haben, dass der Pferdewissen-Club das Licht der Welt erblickt!

Der erste Dank gilt Winnie, die konstruktive Vorschläge eingebracht hat und unermüdlich jede Folge gelesen, korrigiert und selbst die letzten Fehlerchen entdeckt hat.

Die großen und kleinen Testspieler, die Rückmeldung gaben, die der Indikator dafür waren, ob es eigentlich Spaß macht und das auch dauerhaft, und, ob man dabei was lernt. Sie haben auch die ersten Bewertungen geschrieben. Ohne Euch wäre es nicht gegangen. Danke an Kirsten und Anna, Viki, Susanne und Enya, Anna, Mia, Kira, Stefan und Sarah. Und mein besonderer Dank gilt Frederik, der mir in der frühen Phase der Entwicklung vermittelt hat, was Jugendliche, die wenig mit Pferden zu tun haben, über die Spiele denken.

Und immer dann, wenn die Web-Kenntnisse versagten, hat Manon das Ganze gerettet! Danke! Sabine hat sich parallel Gedanken über Einsatzmöglichkeiten in den Kursen gemacht – sehr wichtig! Danke!

Darüber hinaus entschuldige ich mich ausdrücklich bei Allen, denen ich mit dem permanenten Gerede über Spiele auf den Geist gegangen bin!

Ich hoffe, das Ergebnis reißt´s raus  😃

© Alix Zitzmann, July 2022